Das war Mädchen machen Technik 2015


In den Herbstferien waren fast 40 Schülerinnen aus ganz Berlin zu Besuch an der HTW-Berlin. Egal ob aus der 9. oder 13. Klasse, fast alle waren sich einig: Die HTW macht Lust aufs Studium!

Dieses Jahr gab es wieder ein breites Angebot aus den Ingenieurwissenschaften und der Informatik. Je nach Interesse hatten die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, mehr über Chemie und Umweltschutz zu erfahren, ihre Fähigkeiten im Programmieren zu testen oder mit den Studierenden von HTW-Motorsport an der Konstruktion eines Radios zu tüfteln.

In unserem Genlabor konnte die DNA einer Tomate isoliert und untersucht werden und das EQUIA-Haus bot den Teilnehmerinnen einen Einblick ins Smart Living. Auch Informatik-Begeisterte kamen bei dem Schnupperstudium auf ihre Kosten. Sie konnten im Cave-Lab einen Blick hinter die Kulissen des Gamedesigns werfen oder ihre eigene App programmieren und auf dem Smartphone mit nach Hause nehmen. Im Computer Museumtauchten Schülerinnen in die Geschichte der Computerentwicklung ein und spielten an den alten Rechnern die Kult-Games der 80er-Jahre.

Besonders spannend fanden viele das Gasthörerinnen-Angebot: Diese Jahr konnten die Schülerinnen neben den speziell für sie geplanten Workshops reguläre Lehrveranstaltungen für Studierende besuchen. Eine gute Chance, sich ein realistisches Bild des Studienalltags an der größten Berliner Fachhochschule zu machen.

In den Pausen war genug Zeit um mit den „richtigen“ Studierenden in der Mensa zu Essen, den Campus zu erkunden oder einfach in unserer Strandbar zu entspannen. Auch für uns vom Mädchen-machen-Technik-Team war es eine schöne Zeit.

Herzlichen Dank an alle Teilnehmerinnen und auf ein Wiedersehen in 2016, gerne auch bei JUMP in MINT!

gruppenfoto_klein_1

 

 

Zurück